Die Unsichbaren sind zurück

Alle Preise steigen – warum nicht auch unser Lohn? Kolleginnen & Kollegen aus Stuttgart erwarten mehr!

Alle Preise steigen – warum nicht auch unser Lohn? Kolleginnen & Kollegen aus Stuttgart erwarten mehr!

Auch in Stuttgart wächst der Unmut. Die Kolleginnen und Kollegen werden langsam ungeduldig.

Die Kolleginnen der Reinigung im Bethesta-Krankenhaus Stuttgart leisten extrem wichtige Arbeit. Denn gerade im sensiblen Bereich Krankenhaus, muss Hygiene selbstverständlich sein. Finanziell spiegelt sich diese Wichtigkeit leider nicht im Lohn wieder. Mit der Vergütung einer Reinigungskraft ist es ungeheuer schwierig, sich in der schwäbischen Metropole über Wasser zu halten. „Ein Euro mehr pro Stunde wäre ein Schritt in die richtige Richtung. In so vielen Berufen ist Weihnachtsgeld selbstverständlich – warum noch nicht bei uns?“ wollen die Kolleginnen wissen. Sie unterstützen die Forderungen ihrer Gewerkschaft IG BAU mit ganzem Herzen.

 

Die KollegInnen der Fa. SGR Venter reinigen beim SWR (Südwestrundfunk).  Sie sind empört über das mickrige Angebot der Arbeitgeber. Mit einer Lohnerhöhung von 1,38% pro Jahr geben sie sich niemals zufrieden. Sie stehen nach wie vor hinter ihre Forderung nach 1,-€ mehr pro Stunde und wollen endlich auch mal in den Genuss von Weihnachtsgeld kommen.

 

Dem schließen sich auch die KollegInnen der Firma Jacobi an. Sie sorgen in einem Forschungsinstitut in Stuttgart für Sauberkeit und wollen endlich mehr Lohn! Sie fordern von den Arbeitgebern ein ordentliches Angebot zur nächsten Tarifverhandlung am 26.09.2017 in Essen. Viele ihrer Freunde und Bekannte haben bereits Weihnachtsgeld, das wollen sie auch.

sdr

Hinterlassen Sie einen Kommentar