Die Unsichbaren sind zurück

Betriebsräte der Gebäudereinigung sind gespannt auf Angebot der Arbeitgeber in Essen

Betriebsräte der Gebäudereinigung sind gespannt auf Angebot der Arbeitgeber in Essen

Auch die Betriebsräte der großen Gebäudereinigungsunternehmen sind gespannt auf die morgige Tarifverhandlung und hoffen, dass die Arbeitgeber morgen ein Angebot vorlegen, über das auch ernsthaft verhandelt werden kann.  Denn das Angebot aus Berlin von 1,38% pro Jahr halten die Arbeitnehmervertreter für einen schlechten Witz.

„Der war gut!“, meinten die Kolleginnen und Kollegen des Betriebsrats der Firma Piepenbrock in Karlsruhe und mussten über das mickrige  Angebot der Arbeitgeber erst einmal herzlich lachen. „Die Arbeitgeber glauben wohl nicht, dass wir uns mit den paar Cent zufriedengeben. Sauberkeit hat ihren Preis! Deshalb wollen wir nach wie vor 1,00 € mehr pro Stunde, Weihnachtsgeld für IG BAU-Mitglieder und endlich die Lohnangleichung Ost/West“.

BR Piepenbrock Karlsruhe

 

Der Gesamtbetriebsrat von ISS Evantec GmbH fordert, angesichts des Angebots der Arbeitgeber, seine Kolleginnen und Kollegen auf, für mehr zu kämpfen.

dav

 

Kämpferische Grüße kommen auch aus Kassel. Denn der Betriebsrat der Firma Gegenbauer steht zur Forderung der IG BAU. „Wir werden notfalls auch kämpfen müssen. Wir sind bereit und fordern die Arbeitgeber auf, endlich ein gutes Angebot auf den Verhandlungstisch zu legen. Wir stehen kämpferisch an der Seite der Verhandlungskommission und wünschen ein gutes Gelingen in den nächsten Verhandlungen“.

BR Gegenbauer Kassel (2)

 

Auch der Betriebsrat von WISAG Bayern steht hinter der Forderung der IG BAU. Auch er findet das bisherige Angebot der Arbeitgeber auch lächerlich.

bdr

 

#Der Betriebsrat von GEPE- Peterhoff unterstützt die Forderung der IG BAU. Sie fordern die Arbeitgeberseite auf,  am 26.09.17 in Essen eine vernünftiges Angebot vorzulegen welches den Namen auch verdient.

BR GEPE Peterhoff

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar