Die Unsichbaren sind zurück

Berliner Reinigungskräfte feiern Internationalen Tag der Gebäudereinigung mit Grillfest und Besuchen in Objekten.

Berliner Reinigungskräfte feiern Internationalen Tag der Gebäudereinigung mit Grillfest und Besuchen in Objekten.

Die Berliner IG BAU lud am Tag der Gebäudereinigung die Kolleginnen und Kollegen der Gebäudereinigung zur einem Grillfest ein. Doch bevor es soweit war, standen noch Objektbesuche auf dem Programm.

Frühstückspause mit Betriebsrat und Gewerkschaft

Bereits am frühen Morgen, besuchten die KollegInnen der IG BAU Berlin mit Betriebsrätin Sylke Probst Kolleginnen und Kollegen der Gegenbauer Property Service GmbH, die für die Treppenhausreinigung zuständig sind. Um gestärkt in den Tag starten zu können, haben die Berliner Kollegen Verpflegung mitgebracht.

GPS_Emmentahler Straße (2)

Während der verlängerten Frühstückspause, war vor allem die aktuelle Beschäftigten-Umfrage ein heiß diskutiertes Thema. Mit der Umfrage arbeiten Betriebsrat und IG BAU die wichtigsten Thema der Belegschaft heraus. Die ersten Ergebnisse: Leistungsverdichtung und die niedrige Lohnhöhe brennen den Kolleginnen und Kollegen unter den Nägeln. Es verspricht für viele Abteilungen der Gegenbauer Holding ein heißer Herbst zu werden!

Betriebsrat der Gegenbauertochterfirma Penta wünscht sich mehr Anerkennung

Penta, eine Tochter der Gegenbauer Holding, hat neben Gärtnern sowie Garten- und Landschaftsbauern eine Vielzahl von Reinigungskräften. „Diese verdienen viel mehr Anerkennung“, so der Betriebsratsausschuss der Penta, der sich in der Berliner Mühlenstraße traf.

bty

„Der Einstieg ins Weihnachtsgeld ist ein Muss“, findet Betriebsratsmitglied Patrick Bläsche, denn „Weihnachten muss man sich auch leisten können“ so Bläsche weiter.

Süßes für Piepenbrock-Beschäftigte, die sauer sind

Da das Zuckerfest und der Tag der Gebäudereinigung dieses Jahr zeitgleich statfanden, brachten die Betriebsratsvorsitzenden Frank Hartmann und Jens Schmidt sowie Hauptamtliche Kollegen der IG BAU zum Besuch der KollegInnen in der Kaffeerösterei Jacobs Douwe Süßes mit. Die Gewerkschaft spendierte eine Runde Baklava für die zahlreichen Kolleginnen und  Kollegen muslimischen Glaubens.

Kaffeerösterei Piepenbrock (2)

Nachdem der aktuelle Stand der Rahmentarifverhandlung besprochen wurde, entstand schnell eine hitzige Diskussion um die gerechte Eingruppierung von Industriereinigern. „Industriereinigung ist harte körperliche Arbeit und verdient eine eigene Lohngruppe“ so der Vorsitzender des Betriebsrats der Berliner Piepenbrock-Niederlassung, Hartmann. Beschäftigte und Betriebsrat planen nun eine gesonderte Unterschriftenaktion, um in den nächsten Monaten, der Forderung nach einer eigenen Lohngruppe Nachdruck zu verleihen.

Berliner Betriebsrat von Piepenbrock feiert den Tag der Gebäudereinigung

Nach dem morgendlichen Besuch in der Kaffeerösterei machte der gesamte Betriebsrat der Firma Piepenbrock noch einmal deutlich, dass alle Beschäftigten in der Branche des Gebäudereingung-Handwerks Wertschätzung verdienen.

Piepenbrock_BR (2)

Nicht nur am Internationalen Tag der Gebäudereinigung, sondern auch für die Leistung an jedem Tag im Jahr: Das Weihnachtsgeld muss her!

Wisag-Reinigungskräfte in der Bildungsstätte der IG Metall fordern: Ausbildung muss sich lohnen!

Mit Käsekuchen und Kaffee feierten die Reinigungskräfte der Wisag am Vormittag den Tag der Gebäudereinigung.

bty

In der Bildungsstätte der IG Metall am Berliner Pichelsee diskutierten sie über die aktuellen Arbeitsbedingungen in der Branche.Dass Beschäftigte nach ihrer Ausbildung mehr verdienen als vorher, ist für sie dabei eine Selbstverständlichkeit

Betriebsrat der Gegenbauer Property Service GmbH steht hinter den Forderungen

Der Betriebsrat der Gegenbauer Property Service zeigte sich ebenfalls solidarisch mit den Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk. „GPS“, eine deutschlandweit tätigen Tochter der Gegenbauer Holding besteht aus den Abteilungen Facility Management, Garten- und Landschaftsbau sowie Reinigung. Insbesondere die Treppenhausreinigung stellt dabei ein wichtiges Geschäftsfeld dar.

bty

bty

Der Betriebsrat, welcher unter anderem aus Ratingen, Dresden, Bitterfeld sowie Halle in Berlin zusammenkam, machte dabei deutlich, dass die schlechten Arbeitsbedingungen auch in der Reinigungssparte ein riesiges Problem darstellen. Dies zeigt sich auch am Personalmangel in der Branche. „Leistungsverdichtung und der niedrige Lohn sind zwei wesentliche Faktoren. Ein Einstieg ins Weihnachtsgeld würde die Probleme lindern“, so der Betriebsrat.

Grillfest

Nach den morgendlichen Objektbesuchen trafen sich die Beschäftigten der Berliner Reinigungsunternehmen am Mittag des 15.6. zum Grillfest im Hinterhof des Berliner Gewerkschaftshauses.

Grillfest 1 (2)

Neben der aktuellen Rahmentarifrunde war auch der langfristige Kampf für bessere Arbeitsbedingungen ein Thema. Auch KollegInnen vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) waren dabei.  Sonja Staack, stellvertretende DGB-Bezirksvorsitzende sprach diesen gemeinsamen Kampf ebenfalls an. Darüber hinaus betonte sie, dass der DGB die Veränderungen, welche Betriebsräte und Aktive in ihren Betrieb anstoßen und erstreiten, auf politischer Ebene versucht durchzusetzen: Zum Bespiel durch Allgemeinverbindlichkeitserklärungen. Sonja Staack, wie auch DGB-Regionsgeschäftsführer Heiko Glawe, sprachen den Reinigungskräften ihren Dank und ihre Werkschätzung für ihre tägliche Arbeit sowie ihren gewerkschaftlichen Kampf aus: „Ohne euren gewerkschaftlichen Einsatz würde uns als DGB die Grundlage fehlen“, so Staack.

Die schwierigen Arbeitsbedingungen wie beispielsweise die herausfordernden Arbeitszeiten wurden auch am Tag der Gebäudereinigung wieder deutlich, da einige Kolleginnen und Kollegen erst am späten Abend zum Treffen dazu stoßen konnten. Erfreulicherweise waren unter diesen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einige neue Gesichter, so dass am Abend beim Kennenlernen und in anregenden Gesprächen die tägliche Arbeitsbelastung  für ein paar Stunden einmal nicht so präsent war.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar