Bundesweite Aktionen zum Tag der Gebäudereingung – Kolleginnen und Kollegen fordern „Respect for Cleaners!“

Bundesweite Aktionen zum Tag der Gebäudereingung – Kolleginnen und Kollegen fordern „Respect for Cleaners!“

Am 15. Juni haben Kolleginnen und Kollegen des Gebäudereiniger-Handwerks bundesweit mit kreativen Aktionen auf die Lage der Beschäftigten in Deutschlands größter Handwerksbranche aufmerksam gemacht. Anlass war der JUSTICE FOR JANITORS DAY. Seit 31 Jahren demonstrieren am 15. Juni in den USA und in vielen Ländern dieser Welt Beschäftigte in der Gebäudereinigung und im Sicherheitsdienst für Gerechtigkeit und faire Arbeitsbedingungen – auch in Deutschland.

Quer durchs Land wurde mit kreativen Aktionen auf die Anliegen der Beschäftigten in der Gebäudereinigung aufmerksam gemacht. Dabei stand vor allem der internationale Leitspruch dieses Tages im Mittelpunkt vieler Aktionen: „RESPECT FOR CLEANERS!“

Zum „Tag der Gebäudereinigung“ haben uns zahlreiche Videos und Aktionsbilder von unseren Aktiven erreicht, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Wir sagen DANKE an alle Kolleginnen und Kollegen, die mit viel Einsatz und Mühe am Tag der Gebäudereinigung ein Licht auf die zahlreichen engagierten Menschen und ihren täglichen Einsatz für bessere Arbeitsbedingungen in der Branche geworfen haben!

Videobotschaften aus Hessen

Unsere Kolleginnen und Kollegen aus Hessen haben eine Videobotschaft zum Tag der Gebäudereinigung vorbereitet. Wir sagen „Danke nach Hessen“ und Film ab…

Auch die Betriebsrät*innen und weitere Beschäftigte der Asklepios Service Reinigung aus dem Klinikum in Bad König haben zum Tag der Gebäudereinigung ihre Botschaft per Video zu uns geschickt. Sie fordern mehr Respekt und Anerkennung für ihr wichtige und harte Arbeit!

Spannendes Quiz mit Passanten und Passantinnen im Norden

Unsere Kolleginnen und Kollegen aus Flensburg, Hamburg und Greifswald haben zum Tag der Gebäudereinigung ein spannendes Quiz veranstaltet. Täglich leisten sie harte und systemrelevante Arbeit. Aber wer sind sie??? Danke in den hohen Norden für diese kreative Aktionsidee!

Internationale Grußbotschaft aus Niedersachsen

Auch unsere Kolleginnen und Kollegen aus Niedersachsen senden Grüße in verschiedenen Landessprachen an alle Gebäudereinigerinnen und Gebäudereiniger zum internationalen Tag der Gebäudereinigung. Gemeinsam sind wir stark 

Appell aus Celle: „Nie wieder Gewalt!“

Unsere Kolleginnen und Kollegen aus Celle haben am Tag der Gebäudereinigung auf den Hintergrund dieses internationalen Aktionstags hingewiesen. Im Jahr 1990 haben Reinigungskräfte drei Wochen lang das Geschäftszentrum von Los Angeles (Century-City) bestreikt. Ihr Motto: „Justice for Janitors“. Am 15. Juni 1990 griffen Polizeikräfte eine Demonstration von 400 Menschen an, wobei viele demonstrierende verletzt wurden. Deshalb stellten die Kolleginnen der Firma Perfekta klar: NIE WIEDER GEWALT gegen Gebäudereiniger*innen.

„Täglich werden unsere Rechte teilweise mit Füßen getreten, auf der ganzen Welt. Darüber reden, sich gewerkschaftlich organisieren und international vernetzen hilft! Respekt für uns Reiniger*innen ist grundsätzlich Pflicht, jeden Tag und überall“, so eine Kollegin von Perfekta.

Aktionsbilder aus dem Rheinland

Zum Tag der Gebäudereinigung haben die Kollegen*innen bei Arcelor Mittal in Duisburg, am Airport Düsseldorf, bei der Westnetz AG in Essen, am Post-Tower und Campus in Bonn sowie letztendlich bei Bonback in Bach-Palenberg gezeigt, dass es ohne Reinigungskräfte nicht geht. Egal ob Industrie, Dienstleister oder Verwaltung. Ohne die Hände der Reinigung funktioniert kein Unternehmen, insbesondere während der Pandemie.

In Westfalen heißt es: „Ohne uns geht nix!“

Auch unsere Kolleginnen und Kollegen aus Westfalen haben mitten in der Dortmunder Fußgängerzone klar gestellt: „Ohne uns geht nix!“

Internationale Solidarität in Bayreuth

Die Betriebsräte der Firma Dorfner GmbH & Co KG aus Bayreuth erklären sich auf ihrer Betriebsräteschulung am Tag der Gebäudereinigung solidarisch mit den Kolleginnen und Kollegen aus dem Gebäudereiniger Handwerk in aller Welt! Sie unterstützen dem Kampf um mehr Anerkennung und Wertschätzung. Gerade während ihrer Arbeit im Klinikum Bayreuth und dem Krankenhaus Hohe Warte erfahren sie täglich während der Corona Pandemie: Sauberkeit rettet Leben!

Aufruf aus der Region Weser-Ems: „Anerkennung und Respekt für die rund 700 000 Beschäftigten der Branche!“

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt Region Weser-Ems rief zum Tag der Gebäudereinigung zu Anerkennung und Respekt für die rund 700 000 Beschäftigten der Branche auf. „Reinigungskräfte helfen uns überall im Alltag, ohne dass wir darüber nachdenken. Aber jeder weiß: Wo es sauber ist, fühlen wir uns wohl. Spätestens seit der Gefahr durch Covid-19 muss man erkennen, wir fühlen uns nur dort sicher, wo richtig gereinigt wurde. In den letzten Monaten wurde deshalb noch deutlicher: Sauberkeit rettet Leben“!

Solidarität von der BG BAU

Der Vorstand der Versicherten der BG BAU, mit unserem Vorsitzenden Mathias Neuser und dem Vorsitzenden der Vertreterversammlung Wolfgang Kreis, unterstützen die Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk!

 

1 Kommentar
  1. Find echt super! Vor allem auch wichtig, dass darauf aufmerksam gemacht wird, welchen wichtigen Beitrag wir tagtäglich leisten!

Schreibe einen Kommentar