Flensburg: 150 Beschäftigte der Gebäudereinigung im Warnstreik

Flensburg: 150 Beschäftigte der Gebäudereinigung im Warnstreik

Am Campus der Europauniversität Flensburg versammelten sich rund 150 Gebäudereiniger*innen zum Warnstreik.  Die vielen Kolleg*innen der Firmen Beyersdorf, Dussmann, Bockold, Diako, Malta Clean Bogdol, Nordrei und anderen machten deutlich: „Arbeitgeber,  ihr müsst Euch am 30.September in den Verhandlungen um den Rahmentarifvertrag und das Weihnachtsgeld deutlich bewegen, sonst wird’s richtig dreckig.“

Das dies auch heute schon der Fall war, bekundeten die Asta-Vertreter*innen welche sich mit den Kolleg*innen solidarisch zeigten und die Studierende über den Ernst der Lage aufklärten. Ebenso solidarisch bekundeten sich die örtlichen Vertreter*innen von SPD, Die Linke, Bündnis 90 / Grüne.

Fakt ist, wenn am 30. September die Arbeitgeber der Branche nicht endlich mit Respekt gegenüber ihren Beschäftigten verhandeln, war dieser Warnstreik erst die Spitze des Eisberges.

Über den Warnstreik berichtete auch t.online.de. Den Bericht gibt es hier

Schreibe einen Kommentar