Flugblatt zum Tarifergebnis – Eckpunkte zur Neufassung des Rahmentarifvertrags im Gebäudereiniger-Handwerk

31 Kommentare
  1. Was ist mit der Rufbereitschaft? Weiter umsonst warten?

  2. Die IG BAU traut sich anscheinend keine Umfrage zu starten weil sie wissen das es ihnen auf die Füße fallen würde und in Erklärungsnot den Arbeitgebern und der Öffentlichkeit kommen würde. Hier will nur der Vorstand der IG BAU gut da stehen deswegen hat doch auch Herr Feiger die Verhandlung still und leise hinter unserem Rücken geführt. Für die Steht das Ergebnis doch schon längst fest da sie ja in ihrer Pressemiteilung geschrieben haben das Frau Laux mit der Zustimmung der Tarifkommission rechnet.

    • Immer nur meckern bringt nichts. Wenn du dich konstruktiv einbringen möchtest dann wende dich an deinen IG BAU Bezirksverband und erkundige dich, wann zu diesen Thema die Fachgruppe zusamnentrift.

  3. Und was ist den mit Schulreinigung?
    Was haben wir für Vorteile?

    Gruß
    J. Guerra Duque

    • Hallo Jose,

      du sparst dir einen Tag Urlaub und hast trotzdem bezahlt frei.

      LG
      Anita

  4. Es gibt keine Vorteile mehr…Nur Nachteile

  5. Eine Teilzeitkraft mit 25 Stunden in der Woche hat ihre im Arbeitsvertrag vereinbarten 25 Stunden schon Donnerstag erreicht. Was wird der Arbeitgeber wohl machen das er die Mehrarbeit die dann am Freitag anfallen würde nicht bezahlen muss? Er lässt die Teilzeitkraft Zuhause und damit umgeht er auch das Teilzeitbeschäftigte, die über fünf Monate hinweg kontinuierlich ein Überstundenpensum von mindestens 15 Prozent leisten, einen Anspruch darauf bekommen, dass ihr Arbeitsvertrag auf die tatsächlich geleistete, höhere Wochenstundenzahl angepasst wird.

    • Wer macht dann die Arbeit am Freitag?

      • Frag den Arbeitgeber der weiß das schon.

      • Da kommen wir zum Thema Abruf. Freitag macht dann ein Springer wie es immer läuft. Der Arbeitgeber wir schon dafür sorgen das seine Teilzeitkraft nicht über die 8 Stunden kommt nur das er keine Mehrarbeit zahlen muss und so wird es mit den 15% in 5 Monaten genauso aus weil irgendwann hat der AG nur noch vollzeitkräfte die er irgendwann nicht mehr auf Die Zeit beschäftigen kann. Also erst kann man sich doch denken wie die AG nichts einbüßen.

  6. Ist vieles dabei, was endlich mal geregelt werden musste wie Gesellen LG6 und 30 Tage Urlaub für alle. Ich bin befristet und musste den neuen Vertrag unterschreiben wie viele andere auch. Frage an Dresner und die anderen Kritiker: Fändet ihr es besser Weihnachtsgeld zu haben, während wir durch die neuen Verträge voll gearscht sind?

    • Das Weihnachtsgeld ist schon lange ein Thema und es war gesagt ohne dies gehen sie nicht aus der Verhandlung. Da hätten sie härter verhandeln müssen. Gesellen in Lohngruppe 6 ist richtig und war auch eine Forderung. Wir als kleine Mitglieder haben ja kein Mitspracherecht. Sonst würden sie eine Umfrage Starten.

  7. Hallo
    Ich habe heute unser Betriebsrat gefragt wie er es so sieht. Und danach bei der IGBau nachgefragt und ihnen erzählt was unser Betriebsrat gesagt hat.
    Da hab mich die IGBau mal richtig aufgeklärt.
    In allen und ganzen ist das Ergebnis ganz gut, besser als vorher in vielen Punkten. Bis auf das Weihnachtsgeld!
    Die IGBau konnte leider nicht für alle Weihnachtsgeld erzielen, wie man aus anderen Betrieben es kennt.
    Dennoch haben sie es geschafft ein Weihnachtsbonus hin bekommen, leider nur für die die an Heiligabend oder an Silvester arbeiten.
    Das ist zumindest ein einstieg zum Weihnachtsgeld.
    Die wollen bei der nächsten Lohn Verhandlung Über das Weihnachtsgeld für alle sprechen.
    Ich hoffe das einige bisschen es verstehen können.
    Den Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden.

  8. Denn unser Betriebsrat hat gesagt wenn man am 24. Dezember arbeitet bekommt man 150 % dafür muss man auch am 31. Dezember arbeiten bekommt aber dann keine 150 % und kein freien Tag.
    Und die IGBau hat es mir anders erklärt!

    I

  9. Und was ist mit Nachtarbeit bzw.allen anderen Feiertagen? Ostern z.b. Seid ihr blind? Es gibt jetzt viel weniger als vorher

    • Nachtzuschlag 30% (+5%), Sonn- und Feiertagszuschlag 80% (+5%) und 1. Mai, Neujahrstag sowie 1. und 2. Weihnachtstag 200%. Probier es doch mal mit lesen Mr. Anonymous!

    • Blödsinn

  10. Hallo Anonymous!!

    Bitte informiere dich vorher bei der Gewerkschaft genauer!!!

    Ich verstehe nicht wieso du alles hier so schlecht machst!
    Mit deine negativen Kommentaren.

    Mit freundlichen Grüßen

  11. Für Neueinstellungen ist der neue RTV ein Plus . Ich selber arbeite seit 24 Jahren bei Gegenbauer. Hatte die ersten Jahre Urlaubs und Weihnachtsgeld. Das wurde gestrichen . Warum bekommen unsere Kollegen im Büro ein Weihnachtsgeld seit Jahren? Sie arbeiten genau wie wir. Für langjährige Kollegen ist nichts rausgekommen. Denen könnte man nach Jahren mal eine Anerkennung geben , man lässt doch seine Kraft in diesem Unternehmen.

    • Für die Kaufmännischen hat eventuell der alte Tarifvertrag mit Weihnachtsgeld eine Nachwirkungen, wenn sie damals schon bei Gegenbauer gearbeitet haben.

  12. Hallo,ich bin der Meinung,das jede Überstunden,die der Arbeitnehmer leisten muss,mit 25% bezahlt werden müsste.Ich bin auch enttäuscht,das wir wieder bis zur nächsten Lohntarifverhandlung abwarten müssen,um das Weihnachtsgeld zu verhandeln.

  13. An alle Schlaumeier die die Gewerkschaft weiterhin anbeten : Der einheitliche Nachtzuschlag beträgt 30 Prozent.Der bisherige Zuschlag von 100 Prozent für Nachtarbeit über die regelmäßige Arbeitszeit hinaus wurde gestrichen!!!!

    Der allgemeine Zuschlag für Donn und Feiertage beträgt nun 80 Prozent…Der Zuschlag den wir hatten von 200 Prozent wird beschränkt auf Arbeiten am 01.5 , 01.01 1 und 2. Weihnachtstag

    DIE BISHERIGEN ZUSCHLÄGE IN HÖHE VON 100 UND 150 PROZENT WURDEN GESTRICHEN

  14. Was erzählst du für ein Müll. Eine Gewerkschaft betet man nicht an, man ist Mitglied und muss sich einbringen, wenn man möchte, das eine Gewerkschaft ihre Forderungen erfolgreich durchboxt. Nichts dafür tun und dann auf die Gewerkschaft schimpfen ist schon etwas armselig, denn wir ehrenamtlichen käpfen auch für die die nicht in der Gewerkschaft sind. Es sollten am besten nur die, Tarif bekommen, die in der Gewerkschaft sind. Du kannst für dich mit deinem Chef auch was besseres aushandeln, wenn du meinst, das du es besser kannst. Viel Spass dabei!!!

  15. Du hast aber schon verstanden das wir eigentlich jetzt schlechter da stehen als vorher ?

    Soll ich jetzt jubeln wegen dem einen Tag Urlaub wehr am Heiligen Abend ? Dafür werden aber meine Überstunden an Feiertagen nicht mehr so gut bezahlt? Einfach mal nachdenken

    • Hallo liebe mecker Köppe, erstmal den alten RTV mit den neuen Ergebniss richtig vergleichen. Gemeint ist :

      Für Nachtarbeit während der regelmäßigen Arbetszeit: von 25 v.H. zu 30 v.H.
      Für Nachtarbeit über die regelmäßigen Arbeitszeit hinaus 100 v. H. (Wo bitte ließt ihr das dies gestrichen ist?)

      bei Sonn-Feiertagsarbeiten, die an gleicher Arbeitsstelle durch den Auftrag bedingt laufend verrichtet werden, ist jeweils ein Zuschlag von 75 v. H. jetzt 80 v. H.

      für Arbeiten am Neujahhrstag,Oster – und Pfinstsonntag,am 1.Mai und an den Weinachtsfeiertagen, auch wenn diese auf einen Sonntag fallen 200 v. H. (Dies soll so bleiben,wollte es der AG streichen ,wegfallen lassen!)Wohl möglich das die es in kurz Form genannt haben!

      Richtig lesen und abwarten bis der neue RTV vollständig raus kommt oder bei IG BAU nach Fragen.Denn Meckern wenn wirglich was verschlechtert hat.

      Können wir mit unseren Chefs was besseres aushandeln? Versuchen wir mal das Weihnachtsgeld in den Arbeitsvertrag nehmen zu lassen? Dies kann man ja mal versuchen. Mal sehen was die uns erzählen!
      Ja mit den Zuschlag ab der ERSTEN STUNDE für Teilzeitkräfte ist gescheitert. Mit den Weihnachsgeld nur fast. Ist man etwas entäucht ja.

      Doch beim genaueren hinsehen ist es so schlech wie ihr es mach nun auch nicht!!!

  16. Also ihr rum mecker Köpfe noch mal richtiges Deutsch .

    BEIM GENAUEREN HINSEHEN ISI ES SO SCHLECHT WIE IHR ES MACHT NUN AUCH NICHT.

    Nur mal so nebenbei erwähnt : Ich reinige bei der Post. Eine Zustellerin sagte zu mir :

    (Ja die haben heimlich verhandelt, weil sie was aushandeln müssten was euch nicht ganz gefällt. Weil die wussten das die sich nicht ganz durchsetzen konnten.
    DOCH DIE HABEN SICH FÜR EUCH EINGESETZT!
    Du hast schon nicht um sonst gekämpft!)

  17. Der mühsam ausgehandelte Entwurf für einen neuen Rahmentarifvertrag im Gebäudereinigerhandwerk hat die nächste Hürde hinter sich gebracht. Sowohl die Bundestarifkommission der Industriegewerkschaft IG Bau als auch die des Bundesinnungsverbands (BIV) haben ihn angenommen. Somit tritt der Vertrag zum morgigen Freitag, 1. November, in Kraft. Als nächstes streben beide Interessensvertretungen die Allgemeinverbindlichkeit der Regelungen für alle 650.000 Beschäftigte im Gebäudereinigerhandwerk an. Dies muss beim Bundesarbeitsministerium beantragt werden.
    Das Thema Weihnachtsgeld soll bei der nächsten Lohntarifrunde 2020 verhandelt werden.

Schreibe einen Kommentar