IG BAU Public Viewing in Berlin – Missstände bei Berliner U-Bahn Reinigung (GVR) aufgedeckt

IG BAU Public Viewing in Berlin – Missstände bei Berliner U-Bahn Reinigung (GVR) aufgedeckt

Über 2,2 Millionen* Zuschauer sahen am Dienstag die ZDF-Doku „Das Verdient Deutschland“. Darin ging es auch um den skandalösen Betrug der Berliner Reinigungsfirma GVR an ihren Beschäftigten. (Die Dokumentation ist in der ZDF-Mediathek verfügbar. Unsere Kollegen sind dort ab Minute 32 zu sehen)

Anlässlich der Ausstrahlung der Dokumentation trafen sich am Abend des 23. Oktobers zahlreiche Aktive der IG BAU sowie Vertreter des DGB’s zum Public Viewing in der Bildungsstätte der IG BAU Berlin-Brandenburg. Vorab stellten der GVR-Beschäftigte Andreas Metter und Vertreter der IG BAU, Hintergründe, sowie betriebliche Entwicklungen der letzten 12 Monate vor. Insbesondere die kollektiven Aktionen – wie etwa eine gemeinsame Unterschriftenaktion – wurden detailliert beschrieben.

Public Viewing (2)

Um 20 Uhr 15 schauten dann alle Gäste bei Popcorn und Bier gebannt auf die Leinwand. In dem sechsminütigen Bericht über die GVR wurde insbesondere die Thematik um nicht korrekt gezahlte Sonntagszuschläge beleuchtet. Für ein Raunen im Publikum sorgten die Aussagen der Arbeitgeberin.

Titelbild

Eine rege Diskussion im Anschluss thematisierte vor allem die Stellungnahme des Auftragsgebers der BVG, sowie die Verzögerungstaktik der Arbeitgeberin bei der Betriebsratswahl. Spannend bleibt zu sehen, wie sich das öffentlich-rechtliche Unternehmen BVG in den nächsten Wochen verhalten wird.

Public Viewing 3

Zum Abschluss solidarisierten sich alle Gäste noch mit der Forderung nach einem Weihnachtsgeld – denn eines wurde in der Dokumentation wieder einmal deutlich: Die Beschäftigten in der Reinigungsbranche verdienen mehr Anerkennung!

Public Viewing 5 (2)

 

*Quelle GfK

Schreibe einen Kommentar