Offener Brief an die MANN Management GmbH

Offener Brief an die MANN Management GmbH

Seit Monaten kämpfen die Kolleginnen und Kollegen bei PJS im „Pennzoil Place“ in Houston/Texas (einem mehrheitlich von der Familie Mann kontrollierten Gebäude) für eine angemessene persönliche Schutzausrüstung, bezahlten Erholungsurlaub, bezahlte Krankheitstage und einen Tarifvertrag. Die IG BAU und zahlreiche Unterstützer*innen aus Gewerkschaften, Politik und Gesellschaft unterstützen sie dabei solidarisch! Wir fordern die MANN Management GmbH auf, Property Services Verträge – nicht nur in Houston/Texas – ausschließlich an tarifgebundene Unternehmen zu vergeben!

Den offenen Brief könnt ihr hier herunterladen und euch mit eurer Unterschrift beteiligen  

Solidarität mit den Reinigungskräften in Houston/Texas (USA)

Sehr geehrte Familie Mann,

wir Gewerkschaften sind international vernetzt. Im Rahmen unserer internationalen Verbindungen erreichte uns der Hilferuf unserer Schwestergewerkschaft SEIU in Texas (USA).

Es geht um Hilfe für Kolleg*innen, die das Geschäfts- und Bürogebäude „Pennzoil Place“ in Houston/Texas reinigen. Wir haben Grund zur Annahme, dass Sie über maßgebliche Kontrolle beziehungsweise über Gesellschaftsanteile an dem Unternehmen verfügen, das Eigentümerin des Objektes Pennzoil Place ist und Sie mittelbar oder unmittelbar das Facility-Management-Unternehmen „Professional Janitorial Services (PJS)“ beauftragt haben.

Dieses Unternehmen verwehrt den Reinigungskräften bezahlten Urlaub und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Die Beschäftigten – größtenteils Frauen – müssen krank zur Arbeit gehen, weil sie ansonsten weder Miete noch Lebensmittel für sich und ihre Kinder bezahlen können. Am Arbeitsplatz erhalten sie in der Corona-Zeit weder Masken noch sonstige Schutzausrüstung.

In der Vergangenheit hatten Reinigungskräfte im Pennzoil Place einen Tarifvertrag, der ihnen unter anderem bezahlte Krankheitstage zusicherte. Der Tarifvertrag wurde im letzten Jahr durch das Unternehmen PJS gekündigt!

Bisher haben Sie auf Briefe, Telefonate und eine Solidaritätskundgebung der IG BAU vor Ihrem Firmensitz in Karlsruhe nicht reagiert. Zahlreiche Unterstützer*innen aus Gewerkschaften, Politik und Gesellschaft setzen sich dafür ein, dass die Reinigungskräfte in Ihren Gebäuden nicht länger auf eine angemessene persönliche Schutzausrüstung, bezahlten Erholungsurlaub, bezahlte Krankheitstage und einen Tarifvertrag verzichten müssen.

Die Gewerkschaften beider Länder haben eine Resolution verabschiedet. Leider hat sich kein*e Unternehmensvertreter*in der Firma MANN in Karlsruhe bereit erklärt, die Resolution entgegenzunehmen.

  • Wir appellieren an Sie: Wir leben und arbeiten tausende Kilometer voneinander entfernt, doch die Probleme, die uns in unserem Arbeitsalltag begegnen, sind oft die gleichen. Wir als Schwestergewerkschaft in Deutschland unterstützen die Reinigungskräfte in Houston und fordern, dass jede Reinigungskraft bezahlten Erholungsurlaub, eine Schutzausrüstung und bezahlte Krankheitstage erhält.
  • Wir appellieren an Sie: Das Unternehmen MANN setzt sich dafür ein, dass Gesetze und Tarifverträge auch in Houston eingehalten werden. Mindeststandards, die in Deutschland für Beschäftigte geregelt sind – bezahlter Urlaub und Entgeltfort-zahlung bei Krankheit – sind Maßstab und Grundsatz auch für andere Länder.
  • Ein erster Schritt wäre, den bisherigen Tarifvertrag wieder in Kraft zu setzen. Wir appellieren an Sie, Ihre Möglichkeiten als Auftraggeber der Firma PJS in diesem Sinne zu nutzen und sich für tarifvertraglichen Schutz der Reiniger*innen einzusetzen.
  • Wir appellieren an Sie: Verlieren Sie Ihre Verantwortung nicht aus den Augen und sorgen Sie dafür, dass Reiniger*innen Anerkennung und Respekt erfahren. Daher fordern wir Sie auf, unverzüglich Ihre Property Services Verträge – nicht nur in Houston/Texas – ausschließlich an tarifgebundene Unternehmen zu vergeben. Sauberkeit rettet Leben!

Mit freundlichen Grüßen

Erstunterzeichner*innen:

Günter Wallraff, Journalist und Schriftsteller

Ulrike Laux, IG BAU Bundesvorstandsmitglied

Robert Feiger, IG BAU Bundesvorsitzender

Reiner Hoffmann, Vorsitzender des DGB

Janine Wissler, MdL, DIE LINKE

Beate Müller-Gemmeke, MdB, Bündnis 90/Die Grünen

Inge Bogatzki, IG BAU Vorsitzende der Bundesfachgruppe Gebäudereiniger-Handwerk

Zeynep Bicici, IG BAU Abteilungsleiterin

Renate Wapenhensch, IG BAU Bundesfrauensekretärin

 

 

Schreibe einen Kommentar