Oldenburger Internetzeitung: IG BAU Weser-Ems schlägt Alarm

Oldenburger Internetzeitung: IG BAU Weser-Ems schlägt Alarm

Viele Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen in Niedersachsen und Bremen haben ihre Hygiene-Vorkehrungen bislang nicht ausreichend auf die Corona-Krise angepasst. Zu diesem Ergebnis kommt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, Region Weser-Ems (IG BAU Weser-Ems) aufgrund von Gesprächen mit Reinigungskräften, die im Gesundheitsbereich arbeiten.

Hygiene in Krankenhäusern und Pflegeheimen ist akut gefährdet

Christian Wechselbaum, Regionalleiter der IG BAU Weser-Ems: „Wir laufen Gefahr in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen einen Hygiene-Notstand zu erleben. Die Arbeitssituation der Reinigungskräfte wurde in vielen Häusern bislang vernachlässigt. Reinigungskräfte werden teilweise nicht zum Umgang mit dem Corona-Virus geschult, sind schlecht ausgestattet und haben im Vergleich zu anderen Berufsgruppen weniger Rechte, zum Beispiel bei der Kinderbetreuung. Dabei sind Reinigungskräfte die erste Verteidigungslinie gegen das Corona-Virus. In der aktuellen Lage droht die Hygiene dort zu leiden, wo sie am nötigsten ist.“

Die IG BAU Weser-Ems hat exemplarisch Reinigungskräfte aus verschiedenen Einrichtungen in Bremen, Oldenburg, Wilhelmshaven und Osnabrück befragt. Dabei wiederholten sich durchgehend vier wesentliche Problemfelder:

Weiterlesen auf landkreis-kurier.de

 

1 Kommentar
  1. Denke alle im Reinigungsdienst steht auch eine Prämie zu

Schreibe einen Kommentar