Reinigungskräfte in Westfalen seit heute Morgen im Warnstreik

Reinigungskräfte in Westfalen seit heute Morgen im Warnstreik    

Seit den frühen Morgenstunden befinden sich auch in Westfalen viele Beschäftigte der Gebäudereinigung im Warnstreik. So bleiben an diesem Mittwoch Büros, Polizeistationen, Chemiewerke und Seniorenheime schmutzig. 

Bereits um 5 Uhr stiegen die ersten Kolleginnen aus Bochum in die Bullis der IG BAU, um zum Streiklokal der Region Westfalen zu fahren. Die Möppe ruhen an diesem Tag im Polizeipräsidium Bochum und der Fachhochschule.

In Dortmund trafen sie auf die Reinigungskräfte aus dem Seniorenheim Burgholz.

Auch im Sabic-Werk in Gelsenkirchen bleibt der Schmutz heute liegen. Die Beschäftigten der Firma Stölting Reinigung und Service beteiligten sich ebenfalls am Warnstreik ihrer Gewerkschaft.

„Unsere Mitglieder setzen ein starkes Zeichen. Es ist gut, dass wir nun gemeinsam den Arbeitgebern zeigen, dass es so nicht weiter geht,“ so Sven Bönnemann stellvertretender Regionalleiter aus Westfalen.

Schreibe einen Kommentar