Sauberkeit rettet Leben: Beschäftigte von InfraKlin an Uniklinik Frankfurt a.M. fordern fairen Lohn

Sauberkeit rettet Leben: Beschäftigte von InfraKlin an Uniklinik Frankfurt a.M. fordern fairen Lohn

Die Kolleginnen und Kollegen der Reinigung an der Uniklinik Frankfurt am Main gehören auch zu den Beschäftigten, die das Krankenhaus unbemerkt am Laufen halten. Denn sie reinigen in allen Bereichen, auch auf der CoVid-19 Station. Sie beseitigen Viren und Bakterien und retten damit Leben. Die Forderung nach einer Erhöhung des Stundenlohns auf 12 Euro für diese wichtige Tätigkeit, ist deshalb mehr als gerechtfertigt. Das meint auch der Betriebsrat der InfraKlin. Deshalb unterstützt er die Forderung der IG BAU bei der diesjährigen Lohntarifrunde.

„Seit Ausbruch der Coronapandemie, haben wir keine finanzielle Unterstützung für unsere langen Schichten erhalten. Das klatschen der Patienten und Besucher ist zwar schön, allerdings können wir damit unsere Rechnungen nicht bezahlen!“, so die Betriebsratsvorsitzende.

Wir stehen zur Forderung der IG BAU nach fairen Löhnen für unsere Branche!

5 Kommentare
  1. Toll! Super Aktion. Ich arbeite bei Klüh und unterstütze die Forderung und auch die IG BAU.

  2. Das war ein sehr interessanter Blog-Artikel.Danke für die Veröffentlichung.

  3. Aufstehen! check
    gewerkschaftlich Organisieren! check
    Kämpfen! check
    ….einzige Möglichkeit erfolgreich zu sein!

    Sehr verehrte Damen und Herren, bisher habt ihr alles richtig gemacht. Denn Niemand wird eure Rechte so vertreten, wie ihr selbst!
    Ihr allein wisst nur, wo euch der Schuh drückt. Andere können es nur erahnen.

    No Union, no Power! Ohne gewerkschaftliche Organisation geht gar nichts.
    In ihr legt IHR EURE Forderungen fest!
    Ihr seid Mitarbeiter*innen der Uni-Klinik Frankfurt/Main, denn ohne Euch läuft da garnix!!!!
    Also gehört ihr auch zum Personal dieser Klinik!

    Schrubbt sie wech!
    Grüße von einem Mitarbeiter der Tochergesellschaften der Berliner Vivantes GmbH die gegen ihre politisch gewollte Ausgliederung kämpfen.

  4. ich mache mit. wir kämpfen

  5. Ganz meiner Meinung. Wir setzen täglich unsere Gesundheit aufs Spiel. Masken werden übergeben, die nicht mal Steril verpackt sind!!!! Schutzanzuege sind billiges Krepppapier.coronatest für uns Mitarbeiter der Reinigung gibt es nicht kostenlos! Reinigungsmittel ist fast immer keines vorhanden zum Putzen. Oft fehlen sogar Müll Tüten.!

Schreibe einen Kommentar