Update zum Warnstreik am Flughafen Münster-Osnabrück: Piepenbrock setzt Streikbrecher ein

Update zum Warnstreik am Flughafen Münster-Osnabrück: Piepenbrock setzt Streikbrecher ein

Großes Entsetzen gibt es für die Beschäftigten von Piepenbrock am Flughafen Münster-Osnabrück! Denn ihr Arbeitgeber setzt Streikbrecher ein.

„Ich bin fassungslos über dieses Verhalten. Anstatt faire Verhandlungen zu führen hintergeht Piepenbrock seine Beschäftigten! Das ist ein absoluter Schlag ins Gesicht für unsere Kolleginnen und Kollegen“, so Sascha Brüggemann von der IG BAU Westfalen.

Am Flughafen in Greven ist der Großteil der Reinigungskräfte gewerkschaftlich organisiert. Seit 6.00 Uhr befinden sich alle Beschäftigten im Warnstreik.

„Die Kolleginnen und Kollegen halten zusammen. Es ist ein absolutes Armutszeugnis, dass Piepenbrock hier Beschäftigte einsetzt, die ihre Belegschaft spalten“ so der Gewerkschafter weiter.

Trotz dieses skandalösen Vorfalls steht das Team vom Flughafen weiter zusammen.

 

4 Kommentare
  1. Hallo zusammen,

    ich finde es sehr Traurig das hier nur ausgewählte Objekte von Warnstreiks betroffen sind.
    Wollen wir nicht alle das gleiche? Von daher ist es nun an der Zeit die Verhandlungen als gescheitert zu Erklären und in den Unbefristeten Streik zu Treten. Da die Arbeitgeber die Tatsachen verdrehen und meinen das ihr Angebot so für uns zufriedenstellend ist haben sie sich getäuscht. Da wir auch Menschen mit Familien sind die Respekt in Ihrem Knochenjob verdient haben, sind wir so einfach nicht abzuspeisen, OHNE UNS WÜRDEN DIE KEINEN CENT VERDIENEN.
    Das den Arbeitgebern ein Warnstreik nichts ausmacht zeigen sie ja in dem sie Streikbrecher einsetzen, also müsste unsere Antwort „UNBEFRISTETER STREIK“ und das flächendeckend heißen da sie so viele Streikbrecher nicht auf einmal finden.
    Also Frau Laux, sie sind von uns als Vorsitzende gewählt und haben einen Auftrag der besagt sie handeln in Interesse der Gewerkschaftsmitglieder also beziehen Sie nun endlich alle ein und lassen uns über einen Unbefristeten Streik abstimmen.
    Die Arbeitgeber zeigen uns doch was sie von Unseren Aktionen im Moment halten und wie sie darauf reagieren. WORAUF WARTEN SIE NOCH FRAU LAUX

  2. Ihr macht so lange bis der Auftraggeber die faxen dicke hatt und sich ein anderes Unternehmen sucht. Und was passiert dann mit euch? Schon mal drüber nachgedacht? Ihr führt euch auf als wüsstest ihr wie ein Unternehmen zu führen ist. Dann bitte. Macht euch selbstständig nehmt an Ausschreibungen teil, stellt Mitarbeiter ein oder wächselt gleich die Branche wenn es euch nicht gefällt. Aber tut mir ein Gefallen und gebt nicht den Arbeitgeber die Schuld für euren höhenwarn. Es gab gute Angebote die besser waren als der letzte Tarifvertrag und er wurde abgeschmettert. Warum? Weil ihr den Hals einfach nicht voll genug bekommt. Ich bin mir nicht mal sicher ob es sich hierbei wirklich um eine Verhandlung handelt, dass die gewerblichen Mitarbeiter bessere Arbeitsbedingungen erhalten oder es nicht doch eine gezielte Aktion gegen Piepenbrock ist um dieses Unternehmen zu schwächen.

    • Wo gab es ein gutes Angebot? Wenn es ein gutes Angebot gegeben hätte , würden wir keine Warnstreiks machen. Wo wäre der neue RTV besser gewesen ? Wieso schreibst du ob wir nicht an die Beschäftigten denken ? Und an ihre Arbeitsplätze?? Fragen über Fragen an dich wäre schön , wenn du sie beantworten würdest , als hier Unwahrheiten zu schreiben , ich werde auf deine Antwort warten . An die Streitkräfte meinen vollen Respekt an euch . Ich seit spitze .

      • Dem kann ich mich nur anschließen liebe Inge. Ich sag nur erst denken dann Schreiben!!! Wir machen solange weiter bis wir das erreicht haben was uns allen Zusteht. Also liebe Kollegen nicht unter Kriegen lassen gemeinsam schaffen wir das.

Schreibe einen Kommentar