Videobotschaft aus Niedersachsen: „Sauberkeit rettet Leben!“

Videobotschaft aus Niedersachsen: „Sauberkeit rettet Leben!“

Auch unsere Kolleginnen und Kollegen aus Niedersachsen haben klare Forderungen an die Arbeitgeber. „Respektiert endlich unsere wichtige Arbeit, denn Sauberkeit rettet Leben!“

4 Kommentare
  1. Hallo Liebe Kollegen und Kolleginnen, ich finde eure Videobotschaft super. Das was wir Leisten, ich finde jetzt aber nicht nur in der Pandemie Zeit, sondern auch allgemein, unsere Arbeit wird oft nicht angesehen, von Außenstehende ja, aber nicht von unseren Chefs, das ist Fakt. Ich finde die 12 Euro super, für das was aber unsere Arbeitgeber, oft Verlangen ist das teilweise immer noch zu wenig. Wisst ihr woran, ich oft denken muss, Geld ja keine Frage ist wichtig auf jeden Fall, wegen Miete Haus bezahlen usw. aber was ist mit unserer Gesundheit, und auch die Freizeit,
    Ich denke manchmal, warum wird uns da nicht geholfen, ich bin oft so kaputt und ich denke, es geht vielen von meinen Kollegen Deutschlandweit auch so weil, das Gesetz erlaubt es 12 bis 13 Tagen durchzuarbeiten. Warum wo bleibt da die Freizeit, mein Chef nutzt das bei meinen Kollegen in meinen Betrieb seht oft aus, ich finde das nicht korrekt und wo ist da die Wertschätzung. Ich finde, man sollte da was machen, geregelte Arbeitstage plus Freie Tage, und nicht einfach so wie der Chef Lust hat mal zwölf Tage durcharbeiten einen Tag frei, dann wieder drei Tage Arbeiten zwei Tage frei was ist denn das. Wie denkt ihr darüber?

    • Ich stehe voll und ganz auf deiner Seite, vor allem was die Chefs betrifft. Wir als Arbeitnehmer werden viel zu oft ausgenutzt, weil davon ausgegangen wird, dass wir nichts wissen. Ich habe schon in fünf Reinigungsfirmen gearbeitet, mit drei davon habe ich mich vor dem Arbeitsgericht wieder gesehen und war leider immer im Recht. Daher empfehle ich, in die Gewerkschaft einzutreten, denn bei jedem Schritt und Tritt bekommst du Unterstützung.

      • Hallo Manni, ja da bin ich schon auch dabei zwar noch nicht so lange, aber ich bin auch bei der Agar Umwelt dabei.
        Ich finde das toll mit den 12 Euro sowieso, aber ich finde auch Geld ist nicht alles, klar braucht man es, das man das wichtige erledigen kann, wie Miete oder Haus zahlen, Versicherungen Lebensmittel, das man das alles ohne sorgen machen kann, verstehst du schon wie ich das meine oder? Aber bei vielen Reinigungsunternehmen bleibt die Freizeit auf der Strecke, ich sehe das bei mir in der Arbeit, viele Arbeitnehmer nutzen das einfach aus das man bis zu 12 Tagen durcharbeiten darf und ich finde das man, da auch mal uns helfen kann. Bei mir in der Arbeit zum Beispiel die haben jetzt ein Gebäude neu dazu bekommen, stellen aber keine neuen Mitarbeiter ein, sondern benutzen uns dazu noch mehr zu Arbeiten ja klar wir haben eine Stunde mehr bekommen aber trotzdem. Man geht nur noch in die Arbeit und hat kaum richtige Freizeit, ich finde das man das, abschaffen soll mit den 12 Tagen, ohne Frei durchzuarbeiten also, das da eine tarifliche Regelung kommen soll. Bloß ich weiß nicht genau, an wem ich mich da genau wenden muss dem ich mein Anliegen erläutern kann.

        • Ruf bei der IG Bau an, nenne deinen Wohnort und dafür gibt es einen zuständigen Mitarbeiter, an den du dich wenden kannst.

Schreibe einen Kommentar zu Manni Antworten abbrechen