Warnstreik fürs Weihnachtsgeld – Im Saarland blieb es gestern vielerorts schmutzig

Warnstreik fürs Weihnachtsgeld – Im Saarland blieb es gestern vielerorts schmutzig

Am bundesweiten Warnstreiktag haben sich gestern auch viele Beschäftigte im Saarland beteiligt.

Beschäftigte der Fa. Gemis beteiligen sich am Warnstreik

Selbstredend, dass der Betrieb des Innungsobermeisters im Saarland, Herrn Bernhard Weißhaupt, bei dem Warnstreik mit seiner Firma Gemis nicht fehlen darf. Sitzt er doch bei Tarifverhandlungen auf Arbeitgeberseite und verhandelt mit der Gewerkschaft Tarifverträge. Über ein tarifliches Weihnachtsgeld wollte er bisher nicht verhandeln. Deshalb legten gestern die Beschäftigten seines Unternehmens die Arbeit nieder.

Pünktlich zu Arbeitsbeginn wurden die Kolleginnen von Standard Gebäudereinigung Jakobs GmbH am Theodor Heuss Gymnasium in Sulzbach/Saar von den ehrenamtlichen Streikhelfern der Gewerkschaft in ihrem Objekt abgeholt.

Gemeinsam mit dem Weihnachtsmän ging es dann zum Streiklokal nach Saarbrücken gebracht. Dort trafen sie auf Kolleginnen anderer Schulen und Firmen. Gemeinsam wurde dann eine „kleine Weihnachtsfeier“ veranstaltet. Bei guter Stimmung wurde einhellig noch einmal die Forderung nach einem Weihnachtsgeld bekräftigt.

Rektor des Deutsch – Französischen Gymnasiums zeigt Verständnis für Warnstreik

Der Direktor des Deutsch –Französischen Gymnasiums in Saarbrücken solidarisierte sich mit den streikenden Kolleginnen der Firma Proper Gebäudereinigung. In einem Brief an die Schüler erklärte er, warum die Reinigungskräfte einen Warnstreiktag machen. Er warb um Verständnis und schrieb: “ Lasst uns solidarisch sein und unterstützen wir gemeinsam diese Frauen, die eine schwere Arbeit haben. Sie sorgen dafür, dass wir täglich angenehme Arbeitsbedingungen haben“

Diesen Respekt und diese Anerkennung, den die Schulleitung den Reinigungskräften entgegenbringt, erwarten die Reinigungskräfte auch vom Bundesinnungsverband des Gebäudereinigerhandwerks. Ein erstes Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung wäre ein Weihnachtsgeld!

Objekt ADIENT Components Ltd.&Co.KG Kaiserslautern

Die Kolleginnen der Fa. Jeblick in Kaiserslautern haben die Nase voll von der Arroganz der Arbeitgeber. Sie wollen endlich Weihnachtsgeld und sind bereit dafür zu kämpfen. Heute der Warnstreiktag war nur der Auftakt.

Kläranlage BASF bleibt Schmutzig

Die Kollegen der Firma Kehl in Ludwigshafen, die für die Sauberkeit in der Kläranlage BASF in Ludwigshafen sorgen, legten ebenfalls die Arbeit nieder. Die komplette Schicht ist ausgefallen. Denn die Kollegen sehen nicht weiter ein, dass es für sie kein Weihnachtsgeld geben soll und dafür werden sie auch in Zukunft kämpfen, wenn die Arbeitgeber nicht einlenken.

Warnstreik auch bei der Schott AG in Mainz

Auch die Beschäftigten der Fa. Hectas Facilityservice im Objekt Schott in Mainz beteiligten sich an dem bundesweiten Warnstreik. Ihre Empörung galt der Ignoranz der Arbeitgeber mit ihrer Gewerkschaft erst gar nicht über ein Weihnachtsgeld verhandeln zu wollen.

 

 

1 Kommentar
  1. bis jetzt hat sich keiner von der IG Bau bei uns in Kevelaer ich arbeite in MHK Kevelaer

Schreibe einen Kommentar