Update: Zweite Verhandlungsrunde gescheitert – Solidarität nimmt weiter zu!

Zweite Verhandlungsrunde gescheitert – Solidarität und Einsatzbereitschaft wächst weiter!

Nachdem auch die zweite Verhandlungsrunde in der laufenden Tarifauseinandersetzung im Gebäudereiniger-Handwerk gescheitert ist, wächst die Unzufriedenheit in den Reinigungsobjekten zusehends. Immer lauter hört man die Forderung an die Arbeitgeber, endlich ein Angebot auf den Tisch zu legen.

WIR haben es verdient!

20150717_181233

Die Kolleginnen und Kolegen aus Mittelhessen sind gut vorbereitet für die weitere Tarifauseinandersetzung in der Gebäudereinigung. Sie lassen sich nicht weiter ausbeuten. Ihnen reicht es mit der ständigen Leistungsverdichtung. Die Grenzen des Machbaren sind schon lange überschritten.
Sie fordern einen Tarifvertrag gegen Leistungsverdichtung und 80 Cent mehr für jede geleistete Stunde. Ihr Fazit: WIR haben es verdient. Und wen es sein muß, dann fahren wir auch nach Berlin, damit die Arbeitgeber endlich ein Angebot vorlegen, das unserer Leistung würdig ist.

Wir fordern ein Ende der Blockadehaltung!

Kolleginnen und Kollegen aus Baden-Württemberg wollen einen Tarifvertrag gegen Leistungsverdichtung. Überall in den Objekten, bei Treffen und auf Versammlungen wird darüber diskutiert. Sie sind auch bereit, Taten folgen zu lassen, wenn sich die Arbeitgeber nicht bewegen.

 

Respekt, Wertschätzung und Solidarität

Aus allen Bereichen der Gesellschaft erreichen uns Solidaritätsbekundungen. Auch an der Universität Duisburg-Essen gibt es Leistungsverdichtung.  Deshalb sprechen sich auch Mitglieder  der studentischen Gremien für einen Tarifvertrag gegen Turboputzen aus. Der Senator und  stellvertrendende Asta-Vorsitzender der Uni-DUE zeigte sich empört über das Verhalten der Arbeitgeber, so dass er gleich in die IG BAU eingetreten ist, um seine Solidarität mit den Reinigungskräften  zu demonstrieren. Auch die Kolleginnen & Kollegen von der Arbeitnehmerbank des Berufsbildungsausschusses der IHK Stuttgart, und dem Betriebsrat der Firma Gegenbauer, Region Süd, erklären sich solidarisch. Auch sie sagen: Mehr ist fair! Und weil Qualität in unserer Branche so wichtig ist: Sauberkeit braucht ihre Zeit!

 

 

2 Kommentare
  1. You could definitely see your enthusiasm in the article you write. The sector hopes for even more passionate writers like you who are not afraid to say how they believe. Always go after your heart.

  2. It’s going to be finish of mine day, however before ending I am reading this great post to improve my experience.

Schreibe einen Kommentar